Besser spät als nie…

Ein schlichtes Servus,

Während ihr dies lest, sind wir gerade auf dem Highway 101 und fahren die Küste Oregons entlang und ärgern uns über das schlechte Wetter das uns wie Scheiße am Schuh klebt.
Aber gut, wir sind ja selbst Schuld, schließlich haben wir den „Fail-Magneten“ Stefan mehr oder weniger freiwilig wieder in unsre Runde aufgenommen und somit unser Schicksal besiegelt. Deshalb gibt es auch heute wieder einiges zu berichten was in der letzten Woche alles (schief) gelaufen ist. Aber fangen wir erstmal an.

Lentes Wort zur Woche: „Leute, ich glaub wir ham nen Platten…“

Weiterlesen

Advertisements

Verrückt…? Wer ist hier verrückt…? Ihr seid verrückt!!!!

So da sind wir wieder,

Der Mai schreitet immer weiter vorran und wir nähern uns unserem Ziel jedoch gibt es noch einiges was wir euch berichten wollen. Für alle die gerade nicht soviel Zeit oder Lust zum Lesen haben sollen sich freuen, denn dieser Beitrag wird wesentlich kürzer als der letzte. Da das Wetter uns weniger freundlich gegenüber stand in der letzten Woche, haben wir mehr oder weniger nicht viel Zustande gebracht. Aber fangen wir mal chronologisch an.

Hockes Wort zur Woche: “ Booaaaah, son Kater im Death Valley is echt scheiße, drecks Reisbier…“

Weiterlesen

Get Your Kicks on Route 66

Hallo Deutschland,

(Die Bilder vom letzten Beitrag sind jetzt online!)
Mit den Eindrücken der vergangenen Woche und tierischen Arschschmerzen ging es für uns danach in einen der beeindruckendsten und schönsten Naturbauten unserer Erde, den Grand Canyon, jedoch bevor wir euch berichten wie es uns dort erging kommen wir zu einer etwas traurigen Nachricht.
Nach gut 21 Tagen, 2600 Meilen von Boston bis nach Grand Junction in Colorado und zahlreichen Abenteuern mussten wir unseren heiß begehrten Egon eintauschen. Nicht weil er beschädigt war, wir behandelten ihn stets gut und gaben ihm all unsere Aufmerksamkeit, nein, weil etwas unvorhersehbares passierte was wir nicht mit eingeplant hatten….
Weiterlesen

Viva Las Vegas

1. Mai in Las Vegas…

Weiterlesen

The Good, the Bad and the Ugly…

Servus,

Nachdem wir bei Paul unsere Gerstensafttanks aufgefüllt haben hieß es für uns nach schon einer Woche wieder Abschied nehmen von unserem lieblings Amerikanern und unseren neuen Freuende bei denen wir nun immer willkommen sind und die nun ein bisschen mehr von der deutschen Kultur kennen als nur Hitler und Rammstein.
Da wir dank Paul nun wissen, dass die Interstates nur in den wenigsten Staaten gebührenpflichtig sind (bsp Florida), haben wir den Highways mit ihren Speed limits von 55mph den Rücken zugekehrt und geben auf den Interstates nun mit 75mph richtig Stoff- man muss die Freiheit ja auch auf dem Asphalt ausleben…

Hockes Wort zur Woche: “ Ohje, Buben des is net gut, gar net gut…“

Weiterlesen

Salbei, wer trinkt das…?

Hallo liebes Deutschland,

Ihr fragt euch bestimmt schon wo wir gerade sind und was wir machen und warum wir uns schon länger nicht mehr gemeldet haben, zumindest lässt sich das aus emails und Kommentaren so erahnen. Wir geniesen gerade den Abend mit Egon auf einem Wallmart Parkplatz in Rapid City in South Dakota und lassen die Ereignisse des Tages noch einmal passieren. Ueber diese Ereignisse werden wir euch allerdings noch nichts erzählen, denn wir wollen euch die Woche bei Paul und den Einblick ins amerikanische Studenleben, welcher wir letzte Woche geniesen durften, nicht unterschlagen.
Eigentlich war geplant, dass wir erst ab dem 16. April bei Paul hausieren, jedoch mussten wir kurzerhand schon früher zu ihm weil unser lieblingamerikaner sonstz keien Zeit merh für uns gehabt hätte, dachte er jedenfalls…
Also liesen wir kurzerhand unser Ziel im Norden Michigans, Gaylord, aus (wo wir sowieso nur wegen dem Namen hinwollten) und machten uns von Cleveland auf den direkten Weg nach Minnesota zu Paul. Zuvor wollten wir uns jedoch noch auf die Spuren von Athony Bourdain machen und suchten in Chicago den berühmten Hot Dog laden „Hot Doug’s“ auf, wo es die besten Hot Dogs der Stadt wenn nicht sogar ganz Amerika geben soll.

Wort zur Woche eines Unbekannten:“ Is this the guy who puked?“

Weiterlesen

*Paste headline if motivated*

In Boston verkauften wir Stefan für ein paar Kröten und kauften usn davon ein Gefährt, das sowohl Fortbewegungsmittel als auch Schlafplatz sein wird, die Rede ist von Egon einem schwarzen kraftvollen Jeep aus Ohio.

Wort zur Woche: “ Wir sollten mal wieder duschen.“

Weiterlesen